Welche Griffhaltung passt genau zu mir

Vaughan Hawtrey erklärt uns in dem Golf-Video: Wie man den Schläger greift beeinflusst die Richtung des Ballfluges UND wie Sie sich bewegen!

Beispiel 1: Ein zu starker Griff (die Hände sind zu sehr nach links gedreht) bedeutet oft, dass die Bälle nach links fliegen. Man dreht sich dann weniger nach links – fett Schläge, Sockets und Hüftschmerzen können dann leicht passieren.
Beispiel 2: Ein zu schwache Griff (die Hände sind zu sehr nach rechts gedreht) bedeutet meistens, dass die Bälle nach rechts fliegen. Man dreht den Oberkörper zu früh und zu sehr nach links – Slices, Sockets, getoppte Bälle und Rückenschmerzen können dann leicht passieren.

Wir sind aber alle unterschiedlich gebaut und der optimale Griff bei einem Golfer ist nicht unbedingt der perfekter Griff bei einem anderen Golfer.


Eure Meinung zu dem Artikel ist gefragt! Schreibt uns einen Kommentar

Lasst uns gemeinsam Dein Handicap verbessern!
Stellt uns Deine Fragen rund um das Golf spielen! Jetzt Golffrage stellen.
Vielen Dank!

Externe Links, Bilder, Videos und Texte sind urheberrechtlich vom Verfasser geschützt!

Lasst uns gemeinsam das Handicap verbessern, in dem wir uns mit Golf-Erfahrungen und Golf-Tipps austauschen! Indoor-Golf Anlage: Indoor-Golf Anlage eine gute Alternative bei schlechten Wetter

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Next ArticleHüftrotation plus gebückte Haltung im Treffmoment bedeutet Erfolg