Die sinnlose Suche nach dem perfekten Schwung (Teil 1)

Oliver Heuler: Wenn Sie glauben, Golfspielen sei schwierig, so hat das einen einfachen Grund: Golfspielen ist schwierig. Das besondere Leiden vieler Golfer erklärt sich so aber nicht.
Nach ihrem Plan befragt, antworten die meisten mit irgendwelchen Schwungklischees: Hüfte mehr drehen, Winkel länger halten, besser Durchschwingen — was auch immer. Der Gedanke dahinter ist folgender: Wenn ich irgendwann einen perfekten Schwung beherrsche, werde ich zwangsläufig mit konstant guten Schlägen belohnt. Man möchte solch ein Denken auch keinem Amateur verübeln, denn diesem Irrtum unterliegen selbst prominente Lehrer. Die unbewusste Formel hinter jener Überzeugung lautet: Schlechter Schwung gleich schlechtes Spiel, guter Schwung gleich gutes Spiel. Diese Formel wird jedoch täglich auf der Tour widerlegt.


Eure Meinung zu dem Artikel ist gefragt! Schreibt uns einen Kommentar

Lasst uns gemeinsam Dein Handicap verbessern!
Stellt uns Deine Fragen rund um das Golf spielen! Jetzt Golffrage stellen.
Vielen Dank!

Externe Links, Bilder, Videos und Texte sind urheberrechtlich vom Verfasser geschützt!

Lasst uns gemeinsam das Handicap verbessern, in dem wir uns mit Golf-Erfahrungen und Golf-Tipps austauschen! Indoor-Golf Anlage: Indoor-Golf Anlage eine gute Alternative bei schlechten Wetter

Leave a Reply

Next ArticleDer Punch - so wird er richtig ausgeführt - der flache Golfschlag