Der Check-GO Pro – heute wird es technisch! Wie ausgewuchtet ist Dein Golfball wirklich?

Nicht immer hat man ein Break übersehen oder den Putter verrissen. Manchmal liegt es tatsächlich am Ball. Wir befassen uns nun zunächst mit dem Ball und dessen Fertigung, also dem Problem bevor wir auf die Lösung in Form des Check-GO Pro eingehen.

Ein Golfball besteht aus mehreren Schichten unterschiedlichen Materials und jedes Material hat ein eigenes Gewicht. Im Fertigungsprozess muss zunächst der Kern gepresst und geschliffen werden bevor weitere Schichten aufgetragen werden, die dem Ball die gewünschten Eigenschaften verleihen. Es folgt der Mantel und die Lackierung. Zum Schluss werden noch die Farbreste abgefräst und eine schützende Lackschicht aufgetragen. Bei einem Gewicht von nicht einmal 50 Gramm führen schon kleine Ungenauigkeiten unweigerlich zu einer Unwucht im Ball, d.h. der Schwerpunkt des Balles ist außermittig. Dies führt im Flug und beim Putten zu einer seitlichen Abweichung.

Der Check-GO Pro sieht aus wie ein Thermobecher mit Überrollbügel, ist aber ein wirklich nützliches Gerät, das uns dabei hilft, materialbedingte Fehlschläge zu reduzieren. Doch wie funktioniert das? Üben wir auf einen Körper eine Kraft aus, folgt dieser bestimmten physikalischen Gesetzen. Durch die Kraftübertragung von einem Golfschläger auf einen Golfball wird ein Teil der übertragen Energie in Ballrotation umgewandelt. Die Rotation wird von den Dimpeln genutzt, um den Ball auf einer Art Luftkissen zu tragen.

Liegt in einer Kugel eine heterogene Massenverteilung vor, reduziert sich die Anzahl der Hauptträgheitsachsen von unendlich auf eins. Oder auf Deutsch: ist der Ball nicht rund, eiert er. Der Check-GO Pro rotiert den Ball mit 10.000 Umdrehungen pro Minute und richtet ihn auf diese Weise auf der Hauptträgheitsachse aus, also auf der Achse, auf der er am wenigsten eiert. Stift ran halten (nur leicht andrücken, da die Dimple in Kombination mit der hohen Drehzahl wie ein Fräskopf auf den Stift wirken) , Markierung nachziehen, fertig. Insbesondere auf den Grüns ein echter Gewinn. Ihr werdet überrascht sein, wie schnell und leicht Bälle ausgewuchtet werden können und wie großzügig manche Hersteller bei Ihrer Fehlertoleranz sind.

Aktuell wird der Check-GO Pro optisch überarbeitet und hat eine etwas längere Lieferzeit. Für 49,95 € eine durchaus erschwingliche, vor allem aber sinnvolle Anschaffung. Vielen Dank an Christian für den tollen Test.

Check-Go Pro auf Amazon kaufen


Eure Meinung zu dem Artikel ist gefragt! Schreibt uns einen Kommentar

Lasst uns gemeinsam Dein Handicap verbessern!
Stellt uns Deine Fragen rund um das Golf spielen! Jetzt Golffrage stellen.
Vielen Dank!

Externe Links, Bilder, Videos und Texte sind urheberrechtlich vom Verfasser geschützt!

Lasst uns gemeinsam das Handicap verbessern, in dem wir uns mit Golf-Erfahrungen und Golf-Tipps austauschen! Indoor-Golf Anlage: Indoor-Golf Anlage eine gute Alternative bei schlechten Wetter

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Next ArticleSo spielen Sie den eingebetteten Ball im Bunker