Masters 2019 – Im April schaut die Golf Welt wieder einmal nach Augusta

Der erste Major der Golfsaison steht an und es ist nicht irgendeines, sondern das Masters 2019. Für viele das prestigeträchtigste Turnier in Golf, werden auch dieses Jahr die weltbesten Golfer versuchen den ersten Platz und damit das Grüne Jackett zu gewinnen. Die Favoriten sind die üblichen Verdächtigen.

Von allen vier Majors der Golf Welt, ist das Masters das einzige, das jedes Jahr auf demselben Golfplatz ausgetragen wird – Augusta National im Bundesstaat Georgia der USA.

Es ist das größte und für viele wichtigste Turnier im Golf, in dem die vier Major eine Sonderstellung gegenüber den normalen Turnieren haben und Karrieren allgemein daran gemessen werden, wie viele Major man am Ende selbiger gewonnen hat. Dieses Jahr findet das Masters vom 11.-14 April statt und das Preisgeld ist mit 11 Millionen US-Dollar ausgeschrieben.

Im letzten Jahr setze sich Patrick Reed sehr knapp durch und konnte sein erstes Major gewinnen. Auch in diesem Jahr hat er durchaus eine Chance, gehört laut der Buchmacher – und auch aufgrund seiner aktuellen Form- nur zum erweiterten Favoritenkreis des Turniers. Alle großen Namen werden spielen, darunter die Stars Rory McIlroy, Dustin Johnson, Justin Thomas oder auch Jordan Spieth, der, seitdem er Profi wurde, jedes Jahr groß in Augusta aufspielte und die Chance auf ein zweites grünes Jackett hat – auch wenn er in den letzten Monaten schwächelte.

Die Favoriten sind allerdings die vormals gennannten Dustin Johnson, die Nummer 1 der Weltrangliste, Rory McIlroy, der bereits 4 Majors in seiner Karriere gewinnen konnte und Justin Thomas, der zurzeit wohl das beste Golf aller Akteure spielt und sein zweites Major gewinnen will. Aus deutscher Seite gibt es leider nicht allzu viel Positives zu berichten, ist Martin Kaymer doch der einzige Teilnehmer – und das als großer Außenseiter.

Was Augusta so einzigartig macht, ist aber nicht nur die Tatsache, dass der Kurs nicht wechselt, sondern auch wie visuell stimulierend er vorbereitet wird und vor allem der Schwierigkeitsgrad, dem die Golfer in Augusta ausgeliefert sind. Nicht selten kommt es vor, dass der Sieger über Par spielt, was im professionellen Golf bekanntermaßen ein absolutes Novum ist. Die Grüns sind für ihre Schnelligkeit bekannt, was das Putten unglaublich schwierig macht und über den ganzen Kurs verteilt finden sich Nadelbäume an, die den Golfern absolute Präzision abverlangen.

Man darf gespannt sein, wer sich dieses Jahr über die vier Tage hinweg durchsetzt.
Eines ist allerdings sicher: Auch im Jahre 2019 wird Augusta wieder das Highlight der Golfsaison sein.

Was denkt Ihr, wer wird dieses Jahr in Augusta gewinnen?


Eure Meinung zu dem Artikel ist gefragt! Schreibt uns einen Kommentar

Lasst uns gemeinsam Dein Handicap verbessern!
Stellt uns Deine Fragen rund um das Golf spielen! Jetzt Golffrage stellen.
Vielen Dank!

Externe Links, Bilder, Videos und Texte sind urheberrechtlich vom Verfasser geschützt!

Lasst uns gemeinsam das Handicap verbessern, in dem wir uns mit Golf-Erfahrungen und Golf-Tipps austauschen! Golf-Scoring - Software: Golf-Scoring für Mannschaften Indoor-Golf Anlage: Indoor-Golf Anlage eine gute Alternative bei schlechten Wetter

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.